Apfelkuchen mit Vanilleguss und Haselnuss-Streuseln

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl, gesiebt
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

  • 6 Äpfel, säuerliche Sorte
  • etwas Zitronensaft
  • 3 EL Haselnüsse, gemahlen

Für den Guss:

  • 150 g Schlagsahne
  • 60 g Zucker
  • 2 Ei(er)
  • ½ Vanilleschote(n), davon das Mark

Für die Streusel:

  • 100 g Butter
  • 120 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 4 EL Haselnüsse, gemahlen
  • ½ EL Zimtpulver

Zubereitung

Mürbeteig:
Die Zutaten für den Teig mit dem Handrührgerät oder noch besser von Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 – 60 Min. in den Kühlschrank legen.

Belag:
Äpfel waschen, schälen und die Kerngehäuse ausschneiden. In kleine Würfel, ca. 2 x 2 cm, schneiden. In einer Schüssel mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Guss:
Die Zutaten in eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nicht aufschlagen!

Streusel:
Die Zutaten zu Streuseln verarbeiten.

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizten.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und eine 26 – 28 cm Springform damit auslegen. Dabei den Rand ca. 3 – 4 cm nach oben ziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die geschnittenen Äpfel auf den Teig geben und darüber ca. 3 EL gemahlene Haselnusskerne verteilen. Den Guss über die Äpfel geben. Die Streusel über die Äpfel zupfen, so dass der Kuchen fast vollständig bedeckt ist.

Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 65 Minuten backen. Je nach Backofen die Bräunung beachten und ggf. früher oder länger im Ofen lassen.

Den Kuchen etwas auskühlen lassen, aus der Springform nehmen und auf einer Platte servieren. Wer mag, kann noch etwas Puderzucker darüber stäuben.

Nach vielen Versuchen habe ich hier mein Lieblings-Apfelkuchen-Rezept zusammen gestellt, das ich einfach phantastisch finde. So muss Apfelkuchen schmecken (am besten lauwarm mit einem Klacks Schlagsahne).

Bitte beachten Sie, dass „Gesunderezepte.eu“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.

error: Content is protected !!