Hähnchen mit Kartoffeln und Rosenkohl im Römertopf

Zutaten

  • 600 g Kartoffel(n), geschält
  • 750 g Rosenkohl, geputzt
  • 1 Hähnchen, ca. 1,3 kg
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Salbei, getrocknet
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • Salz
  • ½ Tasse Wasser
  • evtl. Gemüsebrühe, Instant

Zubereitung

Das Öl mit Salbei, 1 TL Salz und 1 zerdrückter Knoblauchzehe verrühren.
Den Römertopf wässern.

Kartoffeln schälen und je nach Größe vierteln oder achteln, den geputzten Rosenkohl am Stielende kreuzförmig einschneiden, damit er besser gart. Das Hähnchen waschen, trocken tupfen, von innen salzen und von außen die Ölmischung einmassieren. 1 Knoblauchzehe in die Öffnung geben.

Das Gemüse im Römertopf vermischen, das Hähnchen darauf geben und etwas einbetten. Noch etwas Salz oder Gemüsebrühepulver über das Gemüse geben, ca. 1/2 Tasse Wasser angießen, Deckel aufsetzen und den Topf in den kalten Backofen schieben.
Ofen auf 225 °C Ober-/Unterhitze stellen und ca. 1,5 Stunden garen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen, wenn die Haut gebräunt werden soll.

Hähnchen im Römertopf ist schnell gemacht und während der Garzeit muss man sich nicht mehr darum kümmern. Wir haben es auch schon mit Karotten und mit Pilzen gemacht und statt Salbei z.B. Paprika für die Ölmischung genommen. Pilze verlieren sehr viel Wasser, da braucht man keine zusätzliche Flüssigkeit. Am besten gefällt es uns mit Rosenkohl.

Bitte beachten Sie, dass „Gesunderezepte.eu“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.

error: Content is protected !!