Wie man einen Jadebaum zum Blühen bringt und das ganze Haus parfümiert

Jadebäume eignen sich hervorragend zur Dekoration von Gärten und Innenräumen, nicht nur wegen ihrer schönen Blätter, sondern auch, weil sie mit Glück in Verbindung gebracht werden. In diesem Artikel erklären wir, wie man einen Jadebaum zum Blühen bringt.

Der Jadebaum ist eine beliebte und weit verbreitete Pflanze, die leicht zu vermehren und zu pflegen ist. Doch nur wenige wissen, dass er blühen und wunderbare, duftende, sternförmige Blüten in Weiß mit violetten Reflexen hervorbringen kann.

Die Blüten des Jadebaums erscheinen an den Zweigspitzen in Form von Büscheln, meist im Spätwinter und im zeitigen Frühjahr.

Um zu blühen, muss der Jadebaum nicht sehr jung sein. Im Durchschnitt kann es bis zu 10 Jahre dauern, bis eine Pflanze zu blühen beginnt.

Damit ein Jadebaum gut gedeiht, muss er die richtigen Bedingungen vorfinden: Vermeiden Sie zu viel Feuchtigkeit und Sonne.

Düngen Sie sie richtig. Damit die Pflanze gut gedeiht, muss man sie gut ernähren. Geben Sie einen natürlichen Dünger oder Kompost hinzu. Um die Pflanze zu stärken, können Sie im Frühjahr und Sommer einmal im Monat einen Veilchendünger verabreichen.
Richtig gießen. Einer der größten Fehler bei der Pflege des Jadebaums ist die Überwässerung. Gießen Sie die Pflanze erst, wenn Sie feststellen, dass der Boden völlig ausgetrocknet ist.
Setzen Sie ihn ein wenig der Kälte aus. Einige Experten haben herausgefunden, dass es zum Gedeihen des Jadebaums beiträgt, wenn man ihn im Spätherbst in eine kalte Ecke des Hauses stellt.
Der Jadebaum sollte in einer hellen Ecke stehen, aber nicht der direkten Sonne ausgesetzt sein, da diese seine Blätter verbrennen könnte.

Es gibt zwar Pflanzen, die sich perfekt für die Küche oder das Badezimmer eignen, der Jadebaum gehört jedoch nicht dazu. Zu hohe Luftfeuchtigkeit und Hitze lassen die Pflanze leiden und verhindern, dass sie blüht.

Bitte beachten Sie, dass „Gesunderezepte.eu“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.

error: Content is protected !!