Wie man Süßkartoffeln in Bodensäcken anbaut

Süßkartoffeln sind eine leckere und nahrhafte Bereicherung für Ihren Heimgarten. Sie sind einfach anzubauen und bieten eine reichliche Ernte, was sie zur idealen Wahl sowohl für Anfänger als auch erfahrene Gärtner macht. Wenn Sie begrenzten Platz oder schlechte Bodenbedingungen haben, ist der Anbau von Süßkartoffeln in Bodensäcken eine fantastische Lösung. In diesem umfassenden Leitfaden werden wir Sie durch den Schritt-für-Schritt-Prozess des Anbaus von Süßkartoffeln in Bodensäcken führen.

Benötigte Materialien:

Bevor Sie beginnen, sammeln Sie folgende Materialien:

  • Süßkartoffelsetzlinge (junge, bewurzelte Pflanzen)
  • Bodensäcke (oder große Anbau-Beutel)
  • Hochwertige Blumenerde oder eine Mischung aus Kompost und Gartenerde
  • Gießkanne oder Gartenschlauch mit sanfter Sprühdüse
  • Dünger, der für Wurzelgemüse geeignet ist
  • Gartenschaufel oder Handspaten
  • Stangen oder Rankgerüste (optional)
  • Mulch (Stroh oder Blätter)

Schritt 1: Wählen Sie einen geeigneten Standort

Wählen Sie einen sonnigen Standort in Ihrem Garten, an dem die Süßkartoffeln täglich mindestens 6-8 Stunden Sonnenlicht erhalten. Stellen Sie sicher, dass der Standort über eine gute Entwässerung verfügt, um Staunässe zu vermeiden, da Süßkartoffeln feuchten Boden nicht mögen.

Schritt 2: Bereiten Sie die Bodensäcke vor

Wenn Sie kommerzielle Bodensäcke oder Anbau-Beutel verwenden, füllen Sie sie mit hochwertiger Blumenerde und lassen Sie oben einige Zoll Platz. Alternativ können Sie Ihre eigene Mischung aus gleichen Teilen Kompost und Gartenerde herstellen. Süßkartoffeln gedeihen in lockerem, gut durchlässigem Boden, stellen Sie also sicher, dass Ihre Mischung gut belüftet ist.

Schritt 3: Pflanzen Sie Süßkartoffelsetzlinge

Süßkartoffelsetzlinge sind junge, bewurzelte Pflanzen, die Sie aus einer Gärtnerei kaufen oder aus Süßkartoffeln zu Hause selbst herstellen können. Pflanzen Sie die Setzlinge etwa 10-15 Zentimeter tief in die Bodensäcke, wobei sie etwa 30-45 Zentimeter voneinander entfernt stehen sollten. Setzen Sie jeden Setzling vertikal mit den Wurzeln nach unten und dem Laubteil über der Bodenoberfläche.

Schritt 4: Bewässerung

Süßkartoffeln benötigen konstante Feuchtigkeit, daher sollten Sie sie regelmäßig gießen, um den Boden gleichmäßig feucht, aber nicht durchnässt zu halten. Es ist ratsam, sie morgens zu gießen, damit die Blätter während des Tages trocknen können, was das Risiko von Pilzkrankheiten verringert.

Schritt 5: Düngung

Düngen Sie Ihre Süßkartoffeln mit einem ausgewogenen, langsam freisetzenden Dünger. Tragen Sie ihn gemäß den Anweisungen auf der Verpackung auf, normalerweise einige Wochen nach dem Pflanzen und dann periodisch während der Wachstumsperiode. Achten Sie darauf, nicht zu viel zu düngen, da dies zu übermäßigem Blattwachstum und kleineren Knollen führen kann.

Schritt 6: Unterstützung und Rankgerüste (Optional)

Wenn Sie begrenzten Gartenplatz haben oder größere Süßkartoffeln fördern möchten, erwägen Sie den Einsatz von Stangen oder Rankgerüsten. Sie können die Ranken vorsichtig an den Stützen binden, wenn sie wachsen, was auch die Ernte erleichtert.

Schritt 7: Mulch

Um die Bodenfeuchtigkeit zu erhalten und Unkraut zu unterdrücken, tragen Sie eine Schicht Mulch um Ihre Süßkartoffelpflanzen auf. Geeignete Mulchmaterialien sind Stroh, Blätter oder sogar schwarze Plastikfolie. Achten Sie darauf, dass der Mulch nicht direkt mit den Stängeln in Kontakt kommt, um Fäulnis zu verhindern.

Schritt 8: Ernte

Süßkartoffeln sind in der Regel nach etwa 100-120 Tagen erntereif, abhängig von der Sorte und den Wachstumsbedingungen. Graben Sie vorsichtig um die Basis der Pflanze herum und heben Sie die Knollen behutsam aus dem Boden. Seien Sie vorsichtig, um sie während des Erntevorgangs nicht zu beschädigen.

Schritt 9: Aushärten und Aufbewahrung

Nach der Ernte müssen Süßkartoffeln ausgehärtet werden, um ihren Geschmack zu entwickeln und kleine Verletzungen zu heilen. Stellen Sie sie an einen warmen, feuchten Ort (27-32 °C) für etwa 10-14 Tage. Nach dem Aushärten lagern Sie Ihre Süßkartoffeln an einem kühlen, dunklen Ort mit ausreichender Belüftung, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Süßkartoffeln in Bodensäcken anzubauen ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, dieses nahrhafte und schmackhafte Wurzelgemüse auch in kleinen Räumen oder ungünstigen Bodenbedingungen zu genießen. Mit den richtigen Materialien und Pflege können Sie erfolgreich Ihre eigenen Süßkartoffeln zu Hause anbauen. Folgen Sie diesem Schritt-für-Schritt-Leitfaden, und schon bald können Sie Ihre selbst angebauten Süßkartoffeln genießen. Viel Spaß beim Gärtnern!

Bitte beachten Sie, dass „Gesunderezepte.eu“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.

error: Content is protected !!