Knoblauch-Zitronen-Hähnchen mit Ofenkartoffeln

Zutaten

  • 2 Hähnchenschenkel
  • 5 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Zitrone(n)
  • 2 TL Thymian, getrocknet
  • 2 EL, gehäuft Senf, mittelscharfer (leicht gehäuft)
  • 10 EL Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 500 g Kartoffel(n)
  • 2 m.-große Zwiebel(n)

Zubereitung

Die Hähnchenschenkel waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und im Gelenk teilen. Den Knoblauch schälen. 2 Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden, die übrigen Zehen fein hacken. Die Hähnchenteile mit einem Messer an mehreren Stellen einstechen und mit den Knoblauchscheiben spicken.

Die Zitrone auspressen. Den Zitronensaft, den Thymian, den Senf, das Sonnenblumenöl und den gehackten Knoblauch zu einer Marinade verrühren. Diese kräftig salzen und pfeffern. Die Hähnchenteile mit der Marinade übergießen und 2 Stunden oder länger ziehen lassen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Hähnchenteile aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen und auf ein Backblech mit hohem Rand oder in eine Auflaufform legen. Die übrige Marinade aufheben. Die Hähnchenteile im heißen Backofen auf mittlerer Schiene 15 Minuten braten.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen, mit einer Küchenbürste gut abschrubben (nicht schälen) und in Spalten von etwa 1 – 2 cm Dicke schneiden. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in dünne Spalten schneiden. Die Kartoffeln und die Zwiebeln gut mit der übrigen Marinade vermischen und nach Ende der ersten 15 Minuten Garzeit zu den Hähnchenteilen geben. Weitere 45 Minuten braten (so lange, bis die Kartoffeln gar sind).

Dazu passen gut ein grüner Salat und Weißwein.

Bitte beachten Sie, dass „Gesunderezepte.eu“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.

error: Content is protected !!